Home

Tennis Gemeinschaft  in der Presse


Der Neue Tag am 27.04.2012

Mitgliederschwund belastet Verein
Tennisgemeinschaft freut sich über leichtes Plus in Kasse — Lob für Jugendarbeit
Parkstein. (kl) Licht und Schatten prägten die Jahreshauptversammlung der Tennisgemeinschaft (TG). Sorgen plagen den Verein angesichts massiven Mitgliederschwunds und auf dem finanziellen Sektor. Mut machen ein leichtes Plus in der Kasse und die ausgezeichnete Jugendarbeit.
„Von 226 auf aktuell 206 sank die Mitgliederzahl", berichtete Vorsitzender Hans Gschrey. »Angesichts steigender Kosten werden wir in den kommenden Jahren auf einigen Positionen sparen müssen, um den Verein auch künftig auf finanziell gesunde Beine stellen zu können."
Gschrey dankte in diesem Zusammenhang einigen Firmen und Praxen. „Nur mit ihren Spenden konnten wir den Kassenstand noch ins Positive drehen."
Über einen dadurch erreichten Überschuss von knapp 1000 Euro berichtete
Kassiererin Angela Bösl. „Mit einem kleinen Überschuss aus dem Vorjahr und den Spenden konnten der Mitgliederschwund aufgefangen und das Darlehen auf 37 Prozent zu-rückgeführt werden. Spätestens' mit Rückzahlung des Hauptdarlehens im Jahr 2016 wird in finanzieller Hinsicht vieles leichter für den Verein", lautete Bösls dennoch ermutigendes Schlusswort. Ihre Entlastung nach der Kassenprüfung durch Herbert Rauh und Josef Grillmeier war Formsache.

Reduzierung auf vier Teams
Von sieben Mannschaften im Punktspielbetrieb des vergangenen Jahres berichtete Sportwart Peter Amberger. Was der TG durchaus Respekt einbringt, löste allerdings teilweise erhebliche Personalprobleme aus. „Das ließ uns die Mannschaftsmeldungen in diesem Jahr auf vier verringern. Grundsätzlich aber ist die TG mit ihrer Nachwuchsarbeit auf einem gutem Weg. Dabei seien nicht nur die dritten Plätze der Knaben 14, der Junioren 18 Teams und der Aufstieg der Knaben in die Bezirksklasse die Basis für die gute sportliche Zukunft. „Die Tatsache, dass sich das Bambini 12-Team insgesamt sechs Jahre lang in der höchsten Bezirksklasse der Oberpfalz hielt, zeigt die vorbildliche Jugendarbeit des Vereins", so Amberger. Als kennzeichnend für die gute Trainerarbeit auf diesem Sektor wertete der Sportwart auch die Tatsache, dass, sich wieder zwei junge Spieler dazu bereit erklärten, sich zu C-Trainern ausbilden zu lassen.
Ein insgesamt zufriedenstellendes Jahr hatte der Vorsitzende eingangs Revue pasieren lassen. Dennoch wünsche er sich bei so manchen Veranstaltungen eine regere Beteiligung.
Stellvertretend für Lob und Dank an alle Betreuer, Spieler, Trainer und Vorstandskollegen würdigte er die Arbeit von John Beard, „der mit seinen 70 Jahren bei fast keinem Arbeitseinsatz fehlte.

Sportliche Ausflüge
Der Streifzug von Sportwart Amberger durch das sportliche Vereinsgeschehen rief die Erinnerungen an Saisoneröffnungsturnier, Vereinsmeisterschaften und Schleiferlturnier wach. Beim Fußballturnier in der Fun-Arena kamen die organisatorischen Fähigkeiten zum Tragen. Familien Tennistag, Fahrradtour und Kegelabend rundeten das Programm ab.
Bürgermeister Hans Schäfer freute sich über die glänzende Jugendarbeit. „Die Gemeinde wird alles in ihrer Macht Stehende tun, um den Verein gegen seine finanziellen Sorgen bestmöglich zu unterstützen.

Der Neue Tag am 03.05.2012

Bösl und Amberger in toller Frühform

Parkstein. (kl) Bei bestem Tenniswetter traten 21 Akteure zum Mixed-Doppelturnier an. Sportwart Peter Amberger und Jugendwart Reinhard Hauer hatten sich als Organisatoren für diese Saisoneröffnung der TG Parkstein kräftig ins
Zeug gelegt. Die Pokale holten sich Angela Bösl und Lukas Amberger, der als Einziger alle seine fünf Spiele gewinnen konnte. Vorsitzender Hans Gschrey freute sich sehr über die Teilnahme einiger junger Talente und dankte für die
perfekte Vorbereitung des Eröffnungsturniers, bevor der Abend bei einem gemeinsamen Essen ausklang.

Der Neue Tag am 17.08.2012

Bayernfans gewinnen in Fun-Arena
Mädchenmannschaft "Sieger der Herzen" bei Turnier der Tennisgemeinschaft - Neun Teams vertreten
"Sieger der Herzen" war die erste und einzige Mädchenmannschaft (vorne) beim Fun-Arena-Event der TG Parkstein, dahinter in heller Kleidung die Sieger vom FC-Bayern-Fanclub. Über den Verlauf freuten sich TG-Chef Hans Gschrey Schiedsrichter Peter Richter (Zweiter und Dritter von links) sowie Organisator Peter Amberger (Sechster von links). Bild: kl
Überlegener Sieger beim Fun-Arena-Event der Tennisgemeinschaft (TG) wurde das Team vom FC-Bayern-Fanclub. Im Endspiel gab es einen 7:3-Sieg gegen den Ausrichter. Organisator und Moderator Peter Amberger benannte aber noch einen ganz anderen Gewinner: "Als erste reine Mädchenmannschaft seid ihr Letzter unter neun Mannschaften geworden. Aber ihr seid die Sieger der Herzen." Angesprochen war die Mädchenmannschaft Jugendgruppe III. "Es gab faire Spiele, keine Verletzten, Gaudi und Spaß. Wir sind zufrieden", so Amberger. 14 Begegnungen wurden ausgetragen. Mit insgesamt vier Teams war die Jugendgruppe vertreten. "Wenn es nach Körpergewicht gegangen wäre, dann wären wir Sieger geworden", hieß es beim Hammerleser Faschingsverein. So belegten sie Rang fünf.
"Die Gemeinde hat die Arena saniert und so für einige Zeit wieder bespielbar gemacht. Wir werden uns deshalb im nächsten Jahr wieder hier sehen", sagte TG-Chef Hans Gschrey. Marktrat Dieter Menzl hob die starke Beteiligung der Jugendgruppe und lobte die Veranstalter.
An sechs der neun Teams verteilten Gschrey und Amberger Pokale. Für Peter Richter, den Chef der Alten Herren des SV und Schiedsrichter an diesem Tag, gab es eine kleine Anerkennung. In den 14 Partien bat er 161 Mal zum Anstoßkreis.


Der Neue Tag am 06.10.2012

Tennisgemeinschaft lässt Saison mit Spaß und Schleifern ausklingen

Parkstein. Petrus muss ein Fan der Tennisgemeinschaft Parkstein sein. Das wäre zumindest eine Erklärung für das perfekte Wetter beim Schleiferlturnier der TG zum Saisonabschluss. Sportwart Peter Amberger (Dritter von rechts) freute sich über 18 Teilnehmer, die sichtlich ihren Spaß hatten. In fünf spannenden Durchgängen kamen durch Losverfahren immer wieder andere Paarungen zusammen. Als Handicaps dienten Kinderschläger, Gummistiefel, Skibrillen, Handschuhe oder auch Gießkannen.
TG Vorsitzender Hans Gschrey (Zweiter von rechts) ließ sich nicht einmal durch das Zusammenbinden mit seiner Mixed-Partnerin davon abhalten, auch sein fünftes und letztes Match zu gewinnen und damit die Herren-Konkurrenz für sich zu entscheiden. Der Jüngste im Feld, Dominik Kaiser (Neunter von links), durfte in der Damen-Konkurrenz mitspielen und setzte sich dort prompt mit den meisten Schleiferin durch. Hierfür erhielt er einen Sonderpreis. Eine Flasche Sekt gewann Rita Grillmeier (Fünfte von links) als Zweite.


Der Neue Tag am 22.10.2012

Lukas Amberger gewinnt bei Vereinsmeisterschaft drei Titel

Parkstein. (bey) Nach den Sommer-ferien herrschte auf den Plätzen der Tennisgemeinschaft reger Sportbetrieb. In insgesamt neun Wettbewerben wurden die Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Bei der Siegerehrung übergaben Vorsitzender Hans Gschrey (hinten, rechts) und Sportwart Peter Amberger (Zweiter von links) die Pokale. Erfolgreichster Spieler war Lukas Amberger (Sechster von links). Er gewann das Herren-Einzel gegen Franz Trescher, das Junioren-Einzel gegen Christian Ermer und das Mixed-Doppel zusam¬men mit Gaby Gschrey gegen das Duo Christina Amberger/Franz Trescher. Bei den Kleinsten auf dem Bambini-Kleinfeld siegte Jonas Uschold gegen Samuel Neumann. Im Großfeld gewann Daniel Uschold gegen Janis Plößner. Die Knaben-Konkurrenz entschiedChristian Ermer gegen Dominik Kaiser für sich. Bei den Damen verteidigte Agnes Werner ihren Titel gegen Lena Walberer. Außerdem holte sie im Match-Tiebreak den Titel im Damen-Doppel zusammen mit Elsa Menzl gegen den starken Nachwuchs Lena Walberer/Paula Amberger. Im Herren-Doppel siegten Franz Trescher/Peter Amberger gegen John Beard/Hans Gschrey. Die Organisatoren freuten sich über die starke Beteiligung. Bild: bey

Der Neue Tag am 29.11.2012

Qualifizierte Trainer für den Tennisnachwuchs

Parkstein. (bey) Die Tennisgemeinschaft legt großen Wert auf Nachwuchsarbeit.
Deshalb lassen die Juniorenteams immer wieder mit beachtlichen Leistungen aufhorchen. Die beiden Vorsitzenden Gerhard Köppl und Hans Gschrey (von rechts), sowie Sportwart Peter Amberger freuen sich daher über die aktive Mitarbeit von vier ausgebildeten C-Trainern. Im September haben Lukas Amberger und Christopher Brenner erfolgreich ihre Sichtungen abgelegt und damit die Berechtigung für die Lehrgänge zum C-Trainerschein erlangt. Außerdem bestanden die beiden Spieler die Prüfung zum Oberschiedsrichter. In den Wintermonaten sind Lukas Amberger und Christopher Brenner als neue Trainingsassistenten in die Trainingsarbeit mit einbezogen.


Bild:(bey)


Der Neue Tag am 13.04.2013

Weißer Sport mit schwarzen Zahlen
Tennisgemeinschaft kommt trotz Mitgliederschwund aus Finanztief — Lob für Jugendarbeit
Parkstein. (bey) Die Tennisgemeinschaft Parkstein kommt dank ihrer großen Bemühungen um Einsparungen wieder in finanziell ruhigere Fahrwasser.
In der Jahreshauptversammlung im Tennisheim zeigte sich, dass trotz eines erneuten Rückganges von 203 auf 193 Mitgliedern und somit geringerer Beitragseinnahmen das Jahr 2012 sogar mit einem kleinen Plus
abgeschlossen wurde. Im Jugendbereich sorgt die erfolgreiche Arbeit der Trainer für volle Zufriedenheit. Immer wieder werden junge Talente entdeckt. Für einen kleinen Wermutstropfen sorgte der Abstieg von zwei Mannschaften.
Vorsitzender Hans Gschrey erinnerte daran, dass im vergangenen Jahr auf die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge verzichtet worden sei, weil die finanziellen Engpässe durch Sparmaßnahmen und eine Spendenaktion bereinigt werden sollten. Dass dies gelang, zeigte der spätere Kassenbericht von Angela Bösl.
Als Verein sei die Tennisgemeinschaft ihrem gesellschaftspolitischem Auftrag wieder voll gerecht geworden, betonte Gschrey. Dazu trage vor allem das familienfreundliche Beitragssystem bei. Als Erfolg werteten Gschrey Schnupperkurse im Ferienprogramm und die Beteiligung am Programm Verein macht Schule Die Resonanz auf beide Veranstaltungen sei sehr zufriedenstellend gewesen.
Stolz auf Trainerteam
Mit einem Flyer will die Tennisgemeinschaft in den nächsten Wochen alle Haushalte auf ihren Sport aufmerksam machen. Das Hauptaugenmerk liege weiterhin in der Nachwuchsarbeit, betonte der Vorsitzende. Deshalb sei der Verein stolz auf sein kompetentes Trainerteam, das in diesem Umfang bei anderen Vereinen nicht mehr üblich sei.
Sportwart Peter Amberger bedauerte den Abstieg der Herrenmannschaft. Er führte die Misere auf den Verlust des wichtigsten Spielers und andere personelle Probleme zurück. Ziel sei es, mit neuen Nachwuchsspielern umgehend wieder den Aufstieg in die Kreisklasse 1 anzustreben.
„Sportliches Aushängeschild sind die Junioren 18, die ungeschlagen und punktgleich mit dem Ersten der Tabelle Platz zwei in der Bezirksklasse 2 belegten." Die Junioren seien jetzt gefordert, sich nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse 1 dem Wettkampf gegen Teams aus Großvereinen zu stellen.
Ausführlich berichtete Amberger über die internen Turniere. Gelegentlich könnten sie eine höhere Beteiligung vertragen.
Den Kassenbericht erstattete Angela Bösl. Hier zeigte sich, dass die selbst aufgegebenen Einsparungen und eine Spendenaktion erfolgreich waren, so dass am Ende eine kleine schwarze Zahl in den Kassenbüchern stand. Die Entlastung der Kassiererin erfolgte einstimmig.
Kinder einbinden
Bürgermeister Hans Schäfer hob die fruchtbare Jugendarbeit der Tennisgemeinschaft hervor. Die Gemeinsamkeiten der Eltern und die Einbindung ihrer Kinder in den Tennissport seien der Beweis, dass die Tennisgemeinschaft auf gesunden Beinen stehe. Der Verein zeichne sich durch Fairness aus und überzeuge immer durch sein gutes Auftreten. Schäfer dankte den Mitgliedern auch für die Bereitschaft immer einen Blick auf die nahe liegenden gemeindlichen Sportanlagen zu werfen.

 

Der Neue Tag am 04.05.2013

Lukas Amberger verteidigt Titel zum Saisonauftakt ohne Punktverlust
Parkstein. (bey) Der lange Winter und der nasse Untergrund sorgten für mehrfache Verschiebung des Saisonstarts bei der Tennisgemeinschaft. Beim Eröffnungsturnier am Mittwoch beteiligten sich 18 Spieler. Die Mixed-Paarungen für fünf Durchgänge wählte ein Computer aus. Den Wanderpokal bei den Damen gewann Heidi Köppl (Dritte von rechts) vor Agnes Werner und Lisa Dütsch. Lukas Amberger (Fünfter von rechts) verteidigte erfolgreich seinen Titel aus dem Vorjahr. Als Einziger gab er keinen Punkt ab und verwies Hans Gschrey und Vater Peter Amberger (Zweiter von (links) auf die Plätze.

Bild: bey

Der Neue Tag am 29.06.2013 

Aufstieg perfekt
Siege im Doppel wetzen Scharten in Einzeln aus
Parkstein. (bey) Die Herrenmannschaft der Tennisgemeinschaft Parkstein hat mit einem Sieg im entscheidenden Spiel gegen den TC Eslarn den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisklasse 1 geschafft.
Vor dem Match war die Situation für das Team Uli Köppl, Lukas Amberger, Bernhard Gschrey, Thomas Hauer, Franz Trescher und Daniel Grillmeier klar: Nur mit einem Sieg ist der Wiederaufstieg machbar. Nach einer 2:0 Führung für die Gäste aus Eslarn sah es zunächst nicht so rosig aus.
Mit den spiel entscheidenden Siegen in den beiden Doppelpaarungen gelang das Kunststück, das Ergebnis noch zu drehen. Die Saison hat die Herrenmannschaft der TG Parkstein damit mit vier Siegen und einem Unentschieden abgeschlossen. 


Von links: Lukas Amberger, Bernhard Gschrey, Thomas Hauer, Franz Trescher, Uli Köppl, es fehlt Daniel Grillmeier

Der Neue Tag am 19.19.2013

Auf den Platz in Gummistiefeln
Parkstein. (bey) Mit dem Schleiferlturnier feierte die Tennisgemeinschaft ihren Saisonabschluss. Die 15 beteiligten Sportler mussten in vier Durchgängen mit verschiedene Handicaps wie Kinderschlägern, Gummistiefel oder mit Kleinfeldbällen antreten.
Am Ende gewann Lukas Amberger mit den meisten errungenen Schleiferl vor Angela Bösl. Die Plätze drei und vier belegten Hans Gschrey und Peter Amberger. Das Mitmachen am Turnier wurde mit kleinen Preise belohnt.

Als Schleiferlkönig stand Lukas Amberger (Dritter von rechts) beim Turnier der Tennisgemeinschaft zum Jahresabschluss am ende auf Platz eins.
Zweite wurde Angela Bösl (Neunte von links).

Der Neue Tag am 06.12.2013

Jugend lässt den Oldies keine Chance
Generationswechsel bei Vereinsmeisterschaft der Tennisgemeinschaft Enttäuschung über Beteiligung
Parkstein. (bey) Mit der Preisverleihung beendete die Tennisgemeinschaft die Vereinsmeisterschaft. Vorsitzender Hans Gschrey sprach besonders beim Finale, aber auch bei den anderen Spielen von interessanten Begegnungen.
Es sei die deutliche Entwicklung der bisherigen Jugend zur Leistung der Erwachsenen erkennbar. Deshalb sei auch kein Mitglied des Vorstands erfolgreich gewesen. „Die Jungen laufen uns den Rang ab. Das ist ein Zeichen von Trainingsfleiß."
Erfreulich sei aber auch die Tatsache, dass in diesem Jahr andere Spieler bei der Vereinsmeisterschaft erfolgreich gewesen seien als im Vorjahr. Als bewährt bezeichnete der Vorsitzende das System der Spiele Auslosung.
Peter Amberger hätte sich bei manchen Wettbewerben mehr Teilnehmer gewünscht. Der Sportwart bedauerte, dass einige Wettbewerbe mangels Spieler überhaupt nicht ausgetragen werden konnten. Für die Vereinsmeister und auch die Zweitplatzierten gab es Pokale und Fotocollagen mit jeweils vier Bildern, die John Beard zusammengestellt hatte. Insgesamt beteiligten sich 47 Mitspieler, darunter 17 Kinder und Jugendliche. Die acht Wettbewerbe starteten bereits kurz vor den Sommerferien. Mangels Teilnehmer fehlten die Gruppen Knaben 14, Juniorinnen 18 und Damen Einzel. Neben der Vereinsmeisterschaft wurde auch ein „Spieler des Jahres" besonders ausgezeichnet. Entschieden hat diese Ehrung Samuel Neumann für sich, der im Kinder- und Jugendbereich mit 4:1 Einzel- und 4:0 Doppelsiegen in der Punktrunde am erfolgreichsten war.

Vorsitzender Hans Gschrey (links) und Sportwart Peter Amberger (Zweiter von links) ehrten die Vereinsmeister. Als „Spieler des Jahres" wurde Samuel Neumann (vorne, rechts) ausgezeichnet. Bild: bey
Vereinsmeister 2013:
Bambini 10 (Großfeld): 1. Jonas Uschold, 2. Pascal Zankl;
Bambini 12: 1. Isabel Beer, 2. Samuel Neumann;
Mädchen 14: 1. Verena Beer, 2. Isabel Beer;
Junioren 18: 1. Jonas Beer, 2. Dominik Kaiser.
Herren Einzel: 1. Lukas Amberger, 2. Franz Trescher;
Damen Doppel: 1. Rita Grillmeier/Gaby Gschrey, 2. Christina Amberger/Heidi Köppl;
Herren Doppel: 1. Lukas Amberger/Hans-Hermann Konz, 2. Josef Witt/Franz Trescher;
Mixed Doppel: 1. Kerstin Bäumler/Lukas Amberger, 2. Steffi Witt/Christopher Brenner. (bey)

 


 Der neue Tag am 14.04.2014

Kein Break beim Mitgliederschwund
Tennisgemeinschaft will verstärkt Jugend ansprechen- Hans Gschrey als Vorsitzender bestätigt
Parkstein. (bey) Die Tennisgemeinschaft verzeichnet 2013 einen erneuter. Mitgliederrückgang Von 193 im Vorjahr sackte die Zahl auf 179 ab. Vorsitzender Hans Gschrey ist dennoch überzeugt, dass der Weg des Vereins richtig ist. „Jetzt es wichtig, das Hauptaugenmerk auf den Jugend-
und Nachwuchsbereich zu legen, um damit vielleicht auch die Eltern zum Beitritt zu bewegen." Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde der Vorsitzende im Amt bestätigt.
2013 sei von vielen positiven Aspekten geprägt gewesen, sagte Gschrey. Er erinnerte an Fahrradtour, eine Hobbyrunde gegen benachbarte Vereine, Skiausflug und Winterwanderung. Vier Teams waren im Spielbetrieb. »Die Finanzen sind geordnet, leiden aber unter den zurückgehenden Mitgliederzahlen", berichtete der Vereinschef im Vorgriff auf den Kassenbericht. Angela Bösl bestätigte dies dann.
Sportwart Peter Arnberger legte seinen Bericht in gereimter Form vor. Eingebaut waren auch die Dankesworte für die Familie Winkler und die Gemeinde für die kostenlosen Überlassung der Hallen. „Sportlicher Höhepunkt war der sofortige Wiederaufstieg der Herrenmannschaft in die Kreisklasse 1".
Gschreys Stellvertreter bleibt Gerhard Köppl. Die Kasse führt in bewährter Weise Angela Bösl. Die Protokolle schreibt weiterhin Petra Mayer. Sportwart ist wieder Peter Amberger. Um die Jugend kümmert sich Reinhard Hauer, als Beisitzer wurden Dietmar Auer Steffi Neumann, Lukas Amberger, Hans Hermann Konz, Christopher Brenner, Harald Neumann, John Beard und Agnes Werner gewählt. Die Kasse prüfen Herbert Rauh und Josef Grillmeier.
Bürgermeister Hans Schäfer dankte der Tennisgemeinschaft für die Zusammenarbeit im Vereinskartell Die Problematik mit dem erweiterten
Führungszeugnis für Übungsleiter nannte der Bürgermeister noch nicht gelöst. „Das hätte die große Politik anders regeln können." Dem Fokus auf die Jugendarbeit stimmte Schäfer zu.

Vorstand 2014

Lob sprach Bürgermeister Hans Schäfer (vorne, von links) der rührigen Mannschaft der Tennisgemeinschaft aus; Vorsitzender Hans Gschrey, Stellvertreter Gerhard Köppl, Schriftführerin Petra Mayer, Kassier Angela Bösl, Sportwart Peter Amberger und Jugendwart Reinhard Hauer.
Bei den Beisitzern (hinten) ergab sich durch die Neuwahlen insgesamt gesehen eine Verjüngung des Vorstands.
Vize-Rathauschef Herbert Simmert (rechts) gratulierte ebenfalls.

 Der Neue Tag am 17.10.2014

Saisonausklang mit Gießkanne und kleinen Schlägern
Parkstein. (bey) Bei herrlichem Herbstwetter machten 15 Spieler aller Altersklassen das Schleiferlturnier der Tennisgemeinschaft zum erfolgreichen Saisonabschluss. Für die fünf Durchgänge wurden per Computer die Paarungen ausgelost. Das Spielen mit Kinderschlägern oder einer Gießkanne in der Hand- erhöhte den Spaßfaktor. Die Sieger der einzelnen Durchgänge bekommen das goldene Schleifchen ums Handgelenk. Sieger wurde Lukas Amberger. Platz zwei belegte Hans Gschrey vor Jonas Werner, dem jüngsten Teilnehmer, der erstmals teilnahm. Beste Dame wurde Agnes Werner auf Platz vier Platz, gefolgt von Christa Amberger. Am Ende genossen die Akteure auf der Terrasse das Abendessen.  Bild:bey

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Der Neue Tag am 21.11.2014

Lukas Amberger neuer Lizenz-Nachwuchscoach
Parkstein. (bey) Bei der Tennisgemeinschaft Parkstein gewährleisten ab sofort fünf ausgebildete Trainer mit der C-Lizenz die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. Nachwuchsspieler Lukas Amberger (Zweiter von links) hat für den Erwerb dieses Trainerscheins einen einwöchigen Sichtungslehrgang in Neunkirchen absolviert. Nach zwei weiteren einwöchigen Kursen im Sportleistungszentrum Oberhaching legte Amberger dort erfolgreich die Prüfung als C-Trainer ab. Eine weitere Voraussetzung war ein Erste-Hilfe-Kurs für Übungsleiter. Der Vorsitzende der Tennisgemeinschaft Parkstein, Hans Gschrey (links), und Stellvertreter Gerhard Köppl (rechts) überreichten dem engagierten Sportler die Lizenz. Darüber freute sich auch Peter Amberger (Dritter von links) als Vater und Sportwart.

Der Neue Tag am 2.12.2014

Satz und Sieg
Pokale und Urkunden für die besten Tennisspieler
Parkstein. (bey) Die Tennisgemeinschaft ehrte die Vereinsmeister.
Die Ergebnisse:
Bambini 10: 1. Pascal Zankl, 2. Samuel Neumann;
Knaben/ Mädchen 14: 1. Daniel Uschold, 2. Jonas Werner;
Juniorinnen 18: 1. Lena Walberer, 2. Paula Amberger;
Junioren 18: 1. Jonas Beer, 2. Philipp Zeller;
Damen Einzel: 1. Lena Walberer, 2. Theresa Trescher;
Damen Doppel: 1. Steffi Witt/Agnes Werner, 2. Heidi Köppl, Gaby Gschrey;
Herren Einzel: 1. Lukas Amberger, 2. Thomas Hauer;
Herren Doppel: 1. Christopher Brenner/Thomas Hauer, 2. John Beard/ Hans Gschrey;
Mixed Doppel: 1. Agnes Werner/Franz Trescher, 2. Paula Amberger/Hans Gschrey.
Vorsitzender Hans Gschrey lobte die Sportler. Für die Besten gab es Pokale und Urkunden mit Bildern der Wettkämpfe. Daniel Uschold wurde als „Spieler des Jahres" ausgezeichnet.

Für Spass und Spannung war gesorgt bei den Vereinsmeisterschaften der Tennisgemeinschaft Parkstein.

Bild: bey