Home

Tennis Gemeinschaft in der Presse


 Der Neue Tag am 09.05.2015

Wetter- und Losglück zum Saisonauftakt der Tennisgemeinschaft

Parkstein. (bey) Bei idealem Wetter eröffneten rund 20 Spieler, darunter Jugendliche und Neumitglieder, mit einem Mixed-Turnier die Tennissaison. Die Spielpartner wurden jede Runde neu ausgelost. Die Wander­pokale gewannen Sandra Beck und Reinhard Hauer. Vorsitzender Hans Gschrey und Jugendwart Reinhard Hauer dankten allen, dass sie sich von den schlechten Wettervorhersa­gen nicht abhalten ließen. Bild: bey

 


 Der Neue Tag am 25.04.2015

Mit „Talentino-Party" auf Nachwuchssuche
Tennisgemeinschaft Parkstein mit „optimaler Kinder- und Jugendbetreuung" - Altersgerechtes Lehr- und Lernkonzept
Parkstein. (bey) Die Tennisgemeinschaft zeichne sich weiter durch ihr familienfreundliches Beitragssystem, den idealen Spielmöglichkeiten und vor allem durch ein hervorragendes Trainerangebot aus. „Damit wird vor allem eine optimale Kinder- und Jugendbetreuung gewährleistet", stellte Vorsitzender Hans Gschrey in der Jahreshauptversammlung im Tennisheim heraus. Deshalb sei es bedauerlich, dass am Kinderferienprogramm beim „Tennis-Schnupperkurs" nur fünf Kinder den Weg auf die Anlage gefunden haben. In der sehr gut besuchten Versammlung erinnerte Gschrey an die sportlichen und gesellschaftlichen Ereignisse des vergangenen Jahres. Neben den Rundenwettkämpfen fand auch wieder die Vereinsmeisterschaft statt. Höhepunkt der Saison war das von der TG Parkstein ausgetragene "7. F u n -A r e n a -E v e n t". Neben den sportlichen  Wettkämpfen standen für die Mitglieder auch umfangreiche Arbeiten zum Erhalt der Tennisanlage auf dem Programm.
Schnuppertraining in Schule

Am 17. März absolvierte eine Abordnung der Tennisgemeinschaft mit den Kindern der ersten bis vierten Klassen der Grundschule Parkstein ein Schnuppertraining. Als Ergänzung dazu findet am 16. Mai auf dem Vereinsgelände die „Talentino-Party'" statt. Unter dem Begriff „Talentino" verbirgt sich laut Vorsitzenden ein neuartiges Kind und- und altersgerechtes Lehr- und Lernkonzept, das der Deutsche Tennisbund für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren entwickelt hat.
Angela Bösl berichtete über die stabile finanzielle Lage, bei der sich der zurückgehende Schuldenstand spürbar auswirkt. Die Entlastung der Kassiererin erfolgt einstimmig.
Bürgermeisterin Tanja Schiffmann lobte den Sport und die gesellschaftlichen Veranstaltungen der Tennisgemeinschaft als wichtigen Beitrag des Zusammenhalts seiner Mitglieder. Als positiv wertete die Rathauschefin die Bemühungen der Tennisgemeinschaft. die Kinder an den Tennissport heranzuführen. Deshalb sei die Aktion im Mai in der Grundschule Parkstein wichtig, weil durch bloßes Abwarten kein Nachwuchs zum Tennissport komme, meinte Schiffmann.
Sportwart Peter Arnberger berichtete über die sportlichen Wettkämpfe im Detail. So hin die Mannschaft Knaben 16 mit dem dritten Platz am Abschluss der Saison ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Ebenso achtbar auch die Platzierung des Herren-Teams mit Rang vier unter acht Teilnehmern der Runde. Für das 20-jährige Vereinsjubiläum ist am 18. Juli 2015 eine Veranstaltung geplant, deren Einzelheiten noch bekanntgegeben werden. Die Tennisgemeinschaft zählt derzeit 175 Mitglieder. (bey)


 Der Neue Tag am 20.05.2015

"Talentino-Club"
Tennisgemeinschaft erhält neuen Titel und feiert Party
Parkstein. (adj) Seit kurzem darf sich die Tennisgemeinschaft "Talentino­ Club" nennen. Zugrunde liegt das gleichnamige Konzept des Bayerischen Tennisverbandes zur gezielten Schulung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen.Nach der Vorstellung in der Schule feierten die Verantwortlichen nun Ihre erste "Talentino-Party". 15 Kinder, die teilweise von den Eltern begleitet wurden, waren auf die Tennisanlage gekommen, um spielerisch den weißen Sport kennenzulernen. Vorsitzender Hans Gschrey und sein Team hatten verschiedene Stationen aufge baut. Hier wurden die Buben und Mädchen an den Sport herangeführt. Mit unterschiedlichen Bällen, Schlägern und Spielfeldern die an die Körpergrößen angepasst sind, spielten die Trainer mit den Kindern.

Vor allem Bewegung, Geschicklichkeit und Koordination standen im Mittelpunkt. Im Laufe der Party bekamen die Kinder und ihre Begleiter Hamburger, Kaffee, Kuchen und Getränke.

Der Neue Tag am 15.07.2015

Tennisgemeinschaft wird 20
Parkstein. (bey) Die Tennisgemeinschaft feiert am Samstag, 18. Juli, 20 Jähriges Bestehen. Um 13 Uhr steht auf dem Tennisgelände ein Mixed-Turnier auf denen Programm. Dazu haben sich auch Teams der Nachbarvereine angemeldet. Die Verleihung der Pokale und Urkunden ist für 17.30 Uhr geplant. Zum Abendessen spielen die „Zwoa Pressather". Um 20 Uhr werden langjäherige Mitglieder geehrt, bevor das Sommernachtsfest mit dem „Basaltexpress" durchstartet. Zu später Stunde treten die „Konradien Harmonists" auf.


Der Neue Tag am 21.07.2015

Jubiläum mit Mixed Turnier - Irchenrieth siegt
Parkstein. (bey) Die Tennisgemeinschaft feierte 20-jähriges Bestehen. Sieben Teams beteiligten sich am "Mixed-Turnier". Den Sieg holte sich das Team Irchenrieth 1 mit 12:0 Punkten. Bis zum vierten Platz erspielten sich alle Mannschaften ein 6:6, sodass es Entscheidungsspiele gab. Vorsitzender Hans Gschrey  und Sportwart Peter Amberger überreichten die Pokale und Urkunden. Die Ergebnisse: 1. DJK Irchenrieth 1 mit Christine Bauer und Johannes Schieder; 2. SG Parkstein/Weiden mit Agnes Werner und Hannes Zehend; 3. TG Parkstein II mit Dominik Kaiser, Gabi Gschrey, Gerold Sper und Angela Bösl; 4. DJK. Irchenrieth II; 5. VFB Weiden; 6. SG Parkstein/Irchenrieth und 7. TG Parkstein I.


 Der Neue Tag 23.07.2015

Tolle Tennis-Truppe
Gemeinschaft feiert 20. Geburtstag mit viel Musik und Lobesworten

Tennisgemeinschaft feierte auf dem Vereinsgelände 20-jähriges Bestehen. Im Januar 1995 hatten sich elf Parksteiner zusammengesetzt, um über die Gründung nachzudenken. Das war die Geburtsstunde der Gemeinschaft. Sie wurde schließlich am 19. Mai 1995 aus der Taufe gehoben und ist heute fest im Vereinsleben etabliert.
Bei der abendlichen Feier unter freiem Himmel lobte Bürgermeisterin Tanja Schiffmann die Leistungen der Tennisgemeinschaft. Sie nannte besonders den Bau des Vereinsheimes und die Anlage der Tennisplätze etwas „Tolles".
Mit viel Eigenleistung und Engagement kümmerten sich die Mitglieder aber auch um den Unterhalt ihrer Plätze. „Außerdem sind sie im gesellschaftlichen Leben des Marktes aktiv", sagte die Rathauschefin.
Im Mittelpunkt des gemütlichen Treffs stand die Auszeichnung der Gründungsmitglieder. „Es waren oft ganze Familien, die der Tennisgemeinschaft beigetreten sind", erinnerte Vorsitzender Hans Geschrey. Geehrt wurden auch langjährige Mitglieder.
Für die prächtige Unterhaltung sorgten gleich mehrere Musikanten. Zuerst spielten die „Zwoa Pressather", dann der „Basaltexpress" und zu später Stunde die „Konradien Harmonists
Als Gründungsmitglieder wurden die Familien Bauer, Baumgardt, Beer, Bösl, Brenner, Gschrey, Hauer, Kaltenbacher, Köppl, Rauh, Schemm-Giehl, Sper, Werner und Winkler geehrt. Dazu kamen die Einzelmitglieder Andrea Bösl, Elisabeth Dütsch, Annette Gerber, Else Menzl, Thomas Stöhr, Andreas und Franz Trescher.

 Der Neue Tag am 14.10.2015

Schleiferlturnier zum Abschluss

Parkstein. Mit einem Schleiferlturnier beendete die Tennisgemeinschaft die Freiluftsaison. 18 Teilnehmer versuchten in fünf Spielrunden so viele Schleifen wie möglich zu sammeln. Die Entscheidung fiel äußerst knapp aus. Sieger wurde Josef Witt, der wie der zweitplatzierte Lukas Amberger vier Schleifen sammelte. Nur knapp dahinter belegte Gaby Gschrey als beste Dame den dritten Platz. Es folgten die Nachwuchsspieler Daniel und Jonas Uschold vor Heidi Köppl. Jeder Mitspieler erhielt einen kleinen Preis, den der Vorstand gestiftet hatte.

 Der Neue Tag am 21.11.2015

Jonas, das Ass des Jahre
Mit der Verleihung der Pokale an die Besten der Vereinsmeisterschaft beendete die Tennisgemeinschaft die Saison.
Der Verein krönte einen Aktiven zum „Spieler des Jahres".

Parkstein. (bey) 10 Kinder und Jugendliche, 18 Herren und 10 Damen standen sich in Einzel- und Doppelwettbewerben sowie im Mixed gegenüber. Vorsitzender Hans Gschrey und Sportwart Peter Amberger freuten sich bei der Preisverleihung im Tennisheim über die große Zahl der Teilnehmer.
Zudem krönte die Tennisgemeinschaft einen „Spieler des Jahres 2015". Amberger berichtete, dass sich dafür eine Reihe von Spielern empfohlen hätten, so dass die Entscheidung schwer fiel. Letztlich habe zwei Mal Platz eins bei den Bambini 12 und Bambini 14 den Ausschlag für Jonas Uschold gegeben, begründete der Sportwart die Entscheidung.

Die Ergebnisse: Bambini 12: 1. Jonas Uschold, 2. Samuel Neumann. Bambini 14: 1. Jonas Uschold, 2. Samuel Neumann. Junioren 18: 1. Jonas Beer, 2. Daniel Uschold. Damen Einzel: 1. Agnes Werner, 2. Lena Walberer. Herren-Einzel: 1. Lukas Amberger, 2.Thomas Hauer. Damen-Doppel: 1. Heidi Köppl/Agnes Werner, 2. Angela Bösl/Rita Grillmeier. Herren-Doppel: 1. Uli Köppl/Thomas Hauer. 2. Jonas Beer/Lukas Amberger. Mixed-Doppel: 1. Theresa Trescher/Franz Trescher, 2. Steffi Witt/Daniel Grillmeier.

Vereinsmeister 2015
Sportwart Peter Amberger (links) und Vorsitzender Hans Gschrey (Zweiter von rechts) überreichten an die Sieger und Platzierten der Vereinsmeisterschaft die Pokale. Spieler des Jahres 2015 ist Jonas Uschold (vorne, Dritter von links).

Der Neue Tag am 12.04.2016

Spiel, Satz und schuldenfrei
Mehr Mitglieder, erste Erfolge bei der Nachwuchsgewinnung und ein größerer finanzieller Spielraum: Die Tennisgemeinschaft Parkstein sieht sich für die Zukunft bestens gerüstet.
Parkstein. (bey) Die Tennisgemeinschaft geht zuversichtlich in das 21. Jahr ihres Bestehens. Die Mitgliederzahl ist leicht gestiegen, die Bemühungen, Kinder über schulische Aktionen an den Tennissport heranzuführen, zeigen erste Erfolge. Im finanziellen Bereich gibt es dank der
Tilgung eines Darlehens mehr Spielraum für Investitionen und Rückla-genbildung. Vorsitzender Hans Gschrey zeigte sich in der Jahreshauptversammlung zufrieden, zumal die erste Mannschaft erstmals in der Bezirksklasse spielt.
Mitglieder werben
Gschrey erinnerte an die Feier zum 20-jährigen Jubiläum mit vielen Gästen aus dem Gründungsjahr, aber auch anderer Vereine. Als wichtiges Anliegen nannte der Vorsitzende die weiterhin notwendigen Bemühungen, junge Mitglieder zu werben und dauerhaft für den Tennissport zu gewinnen. Gschrey kündigte die Beteiligung an der Aktion „Verein macht Schule" an.
Kassiererin Angela Bösl gab den Kassenbericht ab, der ein kleines Minus aufwies, im Prinzip aber erfreulich ist, weil die komplette Rückzahlung eines Darlehens große Erleichterung bringt.
Sportwart Peter Amberger kündigte an, dass ab sofort nur noch drei ausgebildete Trainer tätig sein werden. Ziel müsse sein, künftig eigene Trainer auszubilden. Dennoch sei die TG mit drei Trainern gegenüber anderen Vereinen in der Oberpfalz noch im Vorteil. „Die „Talentino-Aktion"
des Bayerischen Tennisverbandes zusammen mit einem Schnuppertraining in der Grundschule und der Einladung zu einer „Talentino-Party" war mit der Neuaufnahme mehrerer Mitglieder ein Erfolg", sagte Amberger.
Lebendigkeit spürbar
Bürgermeisterin Tanja Schiffmann bescheinigte der Tennisgemeinschaft stolz auf das sein zu können, was in den vergangenen zwanzig Jahren in gemeinsamer Arbeit geschaffen wurde. Die vielen Aktivitäten zeigen deutlich die Lebendigkeit, die in diesem Verein spürbar ist

Der neue Tag am 07.05.2016

Nachwuchstalent verweist ältesten Teilnehmer auf Platz zwei

Parkstein. Einen perfekten Saisonauftakt feierte die Tennisgemeinschaft. 16 Sportler aller Altersstufen beteiligten sich am Doppel-Mixed-Turnier. Der Spaß standdabei eindeutig im Vordergrund. Der Computer loste für die fünf Durchgänge immer wieder neue Partner zusammen. Sportwart Peter Amberger und Jugendwart Reinhard Hauer hatten die Organisation übernommen. Am Ende gingen die beiden Wanderpokale an Daniel Uschold, einen der Youngsters im Feld, der vor dem ältesten Teilnehmer John Beard landete. Beste Dame wurde Rita Grillmeier. Vorsitzender Hans Gschrey zeigte sich erfreut über die rege Beteiligung und das Interesse des Nachwuchses.  Bild: hfz


Der Neue Tag 18.07.2016

Tennisherren vermeiden Abstieg
Parkstein. (bey) Nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse 2 wurde das erfolgreiche Team der Tennisgemeinschaft Parkstein mit Lukas Amberger, Daniel Grillmeier, Bernhard Gschrey, Dominik Kaiser, Franz Trescher, Uli Köppl, Thomas Hauer, Jonas Beer und Christopher Brenner nochmals belohnt. Es sicherte sich mit 6:6 Punkten den Klassenerhalt.
Ihr Mitspieler Franz Trescher spendierte als Geschäftsführer der Firma Fotopuzzle.de dem ganzen Team Tennisshirts (mit den jeweiligen Initialen der einzelnen Spieler) und –shorts, worüber sich die Mannschaft und der Verein sehr freuten. In der nun abgelaufenen Saison brachte das neue einheitliche Outfit bereits wieder Glück – die Herren schafften als Aufsteiger mit 6:6 Punkten souverän den Klassenerhalt! Auf dem Bild von links: Mannschaftsführer Lukas Amberger, Daniel Grillmeier, Bernhard Gschrey, Dominik Kaiser, Franz Trescher und Uli Köppl (es fehlen: Thomas Hauer, Jonas Beer und Christopher Brenner).
 

Der Neue Tag 15.10.2016

Goldene Schleifen zum Saisonabschluss
Parkstein. (bey) 13 Spieler beteiligten sich trotz nasskalter Witterung am Schleiferlturnier. Jutta und Jürgen Ebner, die sich in den einzelnen Runden abwechselten, sammelten bei den ausgelosten Paarungen und trotz lustiger Handi    caps die meisten Schleifer! am Handgelenk. Zweiter wurde TG-Vorsitzender Hans Gschrey, knapp vor den beiden Youngstern Daniel Grillmeier und Daniel Uschold. Beste Dame wurde Heidi Köppl
auf Platz sechs. Bild: bey


Der Neue Tag 03.12.2016

TG Parkstein ehrt die Vereinsmeister
In einer kleinen adventlichen Feierstunde kürte die TG Parkstein die Endspielteilnehmer der diesjährigen Vereinsmeisterschaften. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorstand Hans Gschrey gab der Sportwart Peter Amberger zunächst einen kurzen Rückblick auf die Wettbewerbe. Insgesamt spielten fast 40 Mitglieder mit. Leider verlief diesmal das Turnier recht zäh, so dass die letzten Finalpaarungen erst in den letzten Wochen in der Halle gespielt werden konnten. Peter Amberger kündigte daher für das nächste Jahr Veränderungen im Ablauf an. Anschließend wurde an alle Endspielteilnehmer Pokale und Urkunden (von John Beard wieder wunderbar erstellt) als Belohnung für ihre guten Leistungen verteilt. Bei den Bambini 12 siegte Pascal Zankl gegen Samuel Neumann, der auch bei den Knaben 14 den zweiten Platz ergatterte (nach Niederlage gegen Jonas Uschold). Das Endspiel der Junioren 18 entschied Dominik Kaiser gegen Daniel Uschold für sich. Bei den Herren lautete die Finalpaarung wie im letzten Jahr Lukas Amberger gegen Thomas Hauer – diesmal aber in einem sehr engen Match mit dem besseren Ende für Thomas Hauer. Ebenso wurden die Endspiele im Damen Doppel (Sieger Fritzi Shultz / Theresa Trescher gegen Jutta Ebner / Paula Amberger) und im Mixed Doppel (Johanna Kreinhöfner / Hans Gschrey gegen Paula Amberger / Franz Trescher) erst in einem ganz knappen Match-Tiebreak entschieden. In zwei Sätzen setzten sich beim Herren Doppel Thomas Hauer und Franz Trescher gegen Dominik Kaiser und Josef Witt durch. Am Ende der Veranstaltung verlieh Peter Amberger noch zwei spezielle Pokale. Traditionell wurde zum einen der „Spieler des Jahres“ geehrt, der diesmal Thomas Hauer (auf dem Bild Dritter von rechts) hieß, da er gleich zwei Titel einheimste und auch bei den Punktspielen im Herren-Team eine positive Gesamtbilanz aufwies. Erstmals wurde zudem vom Verein noch ein Pokal für „Besondere Leistungen“ im vergangenen Jahr verliehen. Diese Auszeichnung wurde Lukas Amberger (Zweiter von rechts) zuteil, der zum einen durch sein vorbildliches Engagement bei diversen Aktionen (Verein macht Schule, Familientennis-Training sowie Reaktivierung der ehemaligen Damenmannschaft) mithalf, dass die TG in 2016 einige neue Mitglieder gewinnen konnte. Zum anderen war Lukas Amberger als Nr. 1 der Herrenmannschaft durch seine herausragende Einzelbilanz (4:2 Siege) nachhaltig am erfolgreichen Klassenerhalt des Aufsteigers beteiligt. Bei Glühwein, Tee, Kaffee und Keksen klang die Feier noch in angenehmer Runde aus.